Di. Okt 4th, 2022

Der BV PoolKings Wien und das KÖÖ Multiplex haben sich sehr gefreut, nach langer Zeit wieder Gastgeber der am 24. April 2022 stattgefundenen Landesmeisterschaft in 10 Ball des WPBV, gewesen zu sein. Auf Grund von ständigen COVID-19 Verordnungen und den daraus resultierende Verschiebungen, wurden über zwei Jahre kein Turnier von den PoolKings ausgetragen.

Dafür konnten wir heute volles Programm liefern, da es noch dazu das erste Mal seit längeren keine Spielbetrieb beeinflussenden Verordnungen gab. Das war auch vermutlich mit der Grund, weshalb sich heute sogar 32 Spieler zusammengefunden haben und somit einen perfekten 32er Raster ohne Freilose füllen konnten. Gespielt wurden zunächst auf 4 gewonnene Games in den Vorrunden und in den Finalrunden ging es dann auf 6 Gewonnene.

Das Spielerfeld gestaltete sich äußerst gemischt. Neben ein paar “alte Hasen” gab es auch win paar neue Gesichter. Nach ein paar Games konnte schon festgestellt werden, dass neben den Favoriten auch die neueren Spieler mitsprechen wollten und sorgten somit doch für ein paar Überraschungen.

Die Vorrunden

So wurde zum Beispiel Mark Buquid von Robert Sabo gleich in der ersten Winnerrunde in die Hoffnungsrunde geschickt. Mustafa Sadi hat gleich zu beginn Miklos Geffer ebenfalls in die Hoffnungsrunde geschickt und hat im weiteren Verlauf auch Sebastian Harding heimgeschickt.

In den Aufstiegsspielen wurde dann sehr hart gekämpft, aber schlussendlich konnten doch die “alten Hasen” noch zeigen “wie hier der Hase läuft”, sodass sich am Ende doch die Favoriten in den Finalrunden gegenüber standen. So, nun schluss mit den Hasen! 🙂

Viertelfinale

Die Paarungen im Viertelfinale waren somit, Aris Sas gegen Christian Necimer, Michael Mosler gegen Roman Pavitschits, Alexander Eidler gegen Dominik Witzemann und Georg Schwab gegen Vincent Gomez.

Ab jetzt wurde auf 6 gewonnene Games gespielt. Jedoch für Georg lief es nicht gut. Nachdem er einige Chancen vergab hat er sich entschieden vorzeitig abzubrechen und gab bei 4:0 auf. Vincent konnte sich somit recht schnell ins Halbfinale katapultieren.

Auch Alexander konnte seinen Lauf nicht fortsetzen. Bis in das Viertelfinal war er ungeschlagen. Jedoch Dominik dominierte und obwohl er gleich zu beginn in die Hoffnungsrunde viel, setzte er sich hier durch und gewann mit 6:2.

Aris kämpfte nicht nur gegen den Gegner sondern auch gegen sich bzw. mit seiner Konzentration. Auch er war bis ins Viertelfinale ungeschlagen. Musste sich dann aber doch gegen Christian mit 6:4 geschlagen geben.

Ein spannendes Match lieferten sich jedoch Mike und Roman. Bis zum bitteren Ende waren beide stets gleich auf sodass es Hill-Hill stand. Die Partie dauerte über eineinhalb Stunden. Es wurde vorsichtig und mit viel Sicherheit gespielt, doch Roman hatte hier die besseren Nerven und gewann mit 6:5.

Halbfinale

Die Aufstellung im Halbfinale lautete nun, Vincent gegen Dominik und Roman gegen Christian.

Dominik und Vincent schenkten sich nichts und auch hier kommt es zum Showdown bei einem Hill-Hill. Dominik konnte aber nochmals seine Energie sammeln und machte den Sack mit 6:5 zu. Christian stand gleich zu Beginn unter Druck. Er konnte bis 2:2 noch mithalten, doch nach einem Anstoß-Fehler konnte er sich nicht mehr Konzentrieren. Das ist natürlich ein Vorteil für den mental starken Roman und zog mit 6:2 ins Finale.

Wir gratulieren hier an dieser Stelle Vincent Gomez und Christian Necimer zum 3. Platz in der heurigen Landesmeisterschaft in 10 Ball!

Finale

Nun stehen sich die beiden Finalisten, Roman Pavitschitz und Dominik Witzemann gegenüber. Die Partie beginnt ruhig und ausgeglichen und nach kurzer Zeit stand es 1:1 und dann auch schon 2:2. Weiterhin ist es ein sehr ruhiges Spiel. Obwohl es zunächst noch ausgeglichen wirkte, sieht man beiden Spieler bereits die Müdigkeit ins Gesicht geschrieben. Roman kann hier aber noch seine Erfahrung mit einbringen und entscheidete ab hier jedes Game für sich. Es steht somit 5:2 für Roman. Dominik war ein Kämpfer und gab nicht so leicht auf. Er war am Ball, aber leider war die Erschöpfung doch groß und durch eine leichte unachtsamkeit hat er einen möglich Pot daneben gesetzt. Roman packte die Chance, mobilisierte noch den letzten Rest an Energie und beendete das Match mit 6:2!

Herzlichen Glückwunsch an Roman zu diesem wirklich schönen Spiel und zum Sieg in der Landesmeisterschaft im 10 Ball 2022! Aber auch Respekt und Gratulation an Dominik für das Durchhalten und den damit erreichten 2. Platz!

Vielen Dank an alle Spieler für den schönen Turniertag! Ebenfalls ein Dankeschön an das KÖÖ SCS Multiplex für das Ermöglichen der Austragung!

Alle Ergebnisse findet ihr hier:

https://www.oepbv.at/turnier/php_public/spielfeld.php?tID=23924&tabID=2129

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.