3.LM Der jüngste Landesmeister wurde gekürt

3. Landesmeisterschaft – 16.06.2018, 10 Ball

 

Der BV PoolKings Wien und das KÖÖ Multiplex haben sich sehr gefreut, Gastgeber der am 16. Juni 2019 stattgefundenen Landesmeisterschaft in 10 Ball des WPBV, gewesen zu sein.

Es haben 33 SpielerInnen teilgenommen, das sind zwar 11 weniger als im Vorjahr, aber ziemlich sicher lässt das auf die Wetterbedingungen schließen. Die Landesmeisterschaft wurde im letzten Jahr an einem verschneiten Februartag gespielt, wobei dieses Jahr drückende Hitze der Gegner vieler SpielerInnen war.

Gespielt wurde zunächst auf 5 gewonnene Games und in den Finalrunden ging es dann bis auf 6.

Vorrunde:

Auf Grund des 64er Rasters gab es zunächst einige Freilose, aber schon bald konnten die ersten Favoriten herausstechen. Aber es gab auch ein paar Überraschungen. So wurden zum Beispiel Marcus Bräuer von Milivoje Stojkovic und Alexander Eidler von Aris Sas nach dem ersten Spiel in die Hoffnungsrunde geschickt und mussten den langen Weg nehmen. Martin Pietsch und Danijel Savic haben sich wiederum wacker geschlagen. Auch sie waren in der Hoffnungsrunde, haben aber die 5. Runde erreicht und somit nur knapp die Aufstiegsrunde verpasst. Danijel musste sich gegen Alexander Eidler geschlagen geben und Martin Pietsch wurde von Dominik Witzemann heimgeschickt. Dominik Witzemann sorgte später dann noch für eine Überraschung, da er den Favoriten der spätere Begegnung Erich Gruber im Viertelfinale mit 6:3 vorzeitig ins Aus beförderte.

In den Aufstiegsspielen wurde hart gekämpft, aber es gab wenige bis keine Überraschungen.

Mike Mosler gewann gegen Milivoje Stojkovic mit 5:3. Aris Sas, der letztes Jahr dritter geworden ist, stieg gegen Denver Amoyo mit 5:3 auf. Aleksander Kvas musste sich gegen Erich Gruber mit 2:5 geschlagen geben. Matthias Kiracti wurde von Miklos Greffer in das Aufstiegsspiel in der Hoffnungsrunde mit 3:5 geschickt. In den Aufstiegsspielen der Hoffnungsrunde begegneten sich Milivoje Stojkovic und Vincent Gomez und Vincent konnte diese mit 2:5 für sich entscheiden. Dominik Witzemann konnte sich klar mit 5:1 gegen Denver Amoyo durchsetzen und Matthias Kiracti stieg gegen Marcus Bräuer mit 5:3 auf. Alexander Eidler schickte Alexander Kvas mit 5:2 nach Hause.

Christian Necimer (der Gewinner in der vorherigen Saison) musste sich leider auf Platz 13. mit einem Verlust gegen Denver Amoyo und Vincent Gomez geschlagen geben.

Finalrunde:

¼ Finale:

Das Viertelfinale war seitens Aufstellung recht interessant und ab jetzt wurde auf 6 Gewonne gespielt. Wie bereits erwähnt, schwächelte Erich Gruber etwas und musste sich gegen Dominik Witzemann mit 6:3 geschlagen geben. Das Los hat entschieden und so begegneten sich Matthias Kiracti und Miklos Greffer gleich nochmals. Miklos legte gleich mal vor und führte mit 5:1. Doch dann hat nichts mehr funktioniert und Matthias nutze die Chance auf ein Hill-Hill. Nach einer souveränen Partie entschied dieses Mal Matthias das Spiel für sich und gewann mit 6:5.

Aris Sas gewann gegen Vincent Gomez ein knappes 6:5. Mike Mosler machte gegen Alexander Eidler eine klare Ansage und gewann mit 6:1.

1/2 Finale:

Im Halbfinale lieferten sich Matthias und Dominik eine sehr ausgeglichene und spannende Partie. Matthias musste zu seiner zweiten Hill-Hill Partie in Folge antreten, was nicht nur an den körperlichen, sondern auch an den mentalen Fähigkeiten nagt. Schließlich konnte Matthias aber die Partie mit 6:5 für sich entscheiden.

Mike spielte gegen Aris und lag vorerst in Führung. Lt. Aussage von Mike spielte Aris dann herausragende 120% und gewann mit 6:4

Finale:

Dann kam das Finale! Es begegneten sich somit Matthias und Aris. Bis dahin war die durchschnittliche Spielzeit ca. 1 Std. 20 Min. Was auch immer geschah, Matthias lieferte ein unglaubliches und so gut wie fehlerfreies Spiel ab. Nach NUR 23 Minuten gewann Matthias mit 6:0 gegen Aris, der meist nur zuschauen konnte!

Um die unglaubliche Leistung von Matthias in dieser Saison Revue passieren zu lassen: Bei der zweiten Viennatour im Oktober 2018 machte er zum ersten Mal einen zweiten Platz bei einer Viennatour, die fünfte Viennatour gewann er im Februrar, die siebte Gewann er im Mai und nun der Sieg bei der 10er Landesmeisterschaft!!!!

Herzlichen Glückwunsch an Matthias zu so einem überragenden Spiel und zum Sieg in der LM 2019! Aber auch Gratulation an Aris Sas für die konstante Leistung im 10Ball. Letztes Jahr dritter und dieses Jahr der 2. Platz!

 

 

Vielen Dank an alle Spieler für den schönen Turniertag! Ebenfalls ein Dankeschön an das KÖÖ SCS Multiplex für das Ermöglichen der Austragung!

Platzierungen:

Können dank der neue Tournament App HIER angezeigt werden. Zur Übersicht die ersten 13.Plätze:

Mario Weidler

Obmann BV Poolkings Wien und Turnierleitung

Edit: Fabian Reithmeier, Pressereferent Wpbv