Senioren/Damen Landesmeisterschaft – Kampf der drei Bundesländer

Damen Landesmeisterschaft – 09.06.2019, 9 Ball

Am Sonntag, den 9. Juni 2019 fanden sich im KÖÖ SCS Mulitplex die Damen zu einer Landesmeisterschaft im 9-Ball aus Wien, Niederösterreich und Burgenland zusammen. Trotz der Tatsache, dass es sich um den Vatertag handelte und draußen feines Wetter war, gab es ursprünglich 9 Anmeldungen, wobei sich zwei Damen aus privaten sowie gesundheitlichen Gründen entschuldigen mussten. Somit wurde mit den dann tatsächlich teilnehmenden 7 Spielerinnen der Bewerb in zwei Gruppen ausgetragen. In Gruppe 1 wurde Clarissa Stark, Nadine Bliemel, Daria Holieva und Christin Katharina Butschek gesetzt. Gruppe 2, bestehend aus Eva Hauer, Christina Drexel und Claudia Sturm, machten sich wien-intern die beiden Aufsteigerinnen aus.

Vorrunde:

In Gruppe 1 startete Daria knapp mit einem 5:4 Sieg gegen Nadine, während Clarissa sich mit 5:1 gegen Christin Katharina durchsetzen konnte. Das Match zwischen Daria und Christin Katharina ging 5:0 aus. Ebenso konnte Nadine mit 5:0 gegen Christin Katharina gewinnen. Somit konnten sich erwartungsgemäß Clarissa Stark und Daria Holieva als Qualifikantinnen für das Halbfinale durchsetzen, wobei die Begegnung der beiden gegeneinander mit 5:4 für Clarissa Stark ausging.

In Gruppe 2 konnte Christina Drexel beide Matches für sich entscheiden (5:1 gegen Eva und 5:3 gegen Claudia) und Eva Hauer konnte sich 5:3 gegen Claudia Sturm den Gruppenplatz 2 erkämpfen.

Finalrunde:

Die Halbfinal-Begegnungen lauteten also Clarissa Stark gegen Eva Hauer und Christina Drexel gegen Daria Holieva. Diese beiden lieferten sich ein sehr spannendes Match, welches Daria ganz knapp mit 6:5 für sich entscheiden konnte. Das andere Match lief um einiges eindeutiger für Clarissa Stark ab, da Eva zu Anfang entscheidende Bälle verschossen und somit Games abgegeben hat, und bei 3:0 ihren Ärger über sich selbst nicht mehr bezwingen konnte und klar mit 6:0 verlor.

Im Finale ging es dann wieder spannend zu und Clarissa Stark konnte sich erneut – wie bereits in der Gruppenphase – hill:hill gegen Daria durchsetzen, die aber hoffentlich auch mit dem 2. Platz zufrieden war.

Wir gratulieren Clarissa zum Landesmeistertitel W/NÖ/Bgld.

 

Platzierungen:

 

 

Senioren Landesmeisterschaft – 09.06.2019, 9 Ball

Am Sonntag, den 9.Juni fand im Köö SCS die 9-Ball LM für Senioren statt. Teilnahmeberechtigt waren Senioren und Ladys aus Wien und Niederösterreich. Trotz des sommerlich schönen Wetters traten 14 Sportler für den Kampf

um den Senioren-Landesmeistertitel an. Die Vorausscheidung wurde in 2 Gruppen zu je 7 Teilnehmern auf 4 gewonnene gespielt. Wie zu erwarten war, trafen die Sieger der jeweiligen Gruppe später im Finale aufeinander. Aber der Reihe nach:

Vorrunde:

Die erste Gruppe wurde klar von Fritz Hippmann mit den maximal möglichen 6 Siegen aus 6 Spielen angeführt. Ebenso klar auf dem 2ten Platz landete Günter Vogt mit 5 von 6 möglichen Siegen. Die Plätze 3 und 4 belegten Harry Zaiser und Wolfgang Ringl, wobei Wolfgang erst in allerletzter Minute einen Platz unter den besten 4, und damit den Aufstieg in das 4tel Finale schaffte. Und das trotz Gewinn der direkten Begegnung zwischen den beiden, die Harry mit 4:3 für sich entschied. Wacker schlugen sich auch Siegfried Eder mit 2 gewonnenen, und verdiente sich mit 3:4 gegen Fritz einen Achtungserfolg. Werner Brosz und Bernhard Butschek mit je einer gewonnenen Partie, schafften leider nicht den Aufstieg in die Finalrunde.

In der zweiten Gruppe dominierte Miklos Greffer mit dem Maximalscore von 6 gewonnenen Matches. Über 4 gewonnene Partien, und damit den zweiten Platz freute sich Gerhard Traxler ganz besonders, und wertete dies schon in Anbetracht früherer, wesentlich schlechterer Platzierungen als Erfolg. Werner Socha, Christian Schuster und Lambert Czasch erreichten je 3 Siege. Während Werner seinen 3ten Platz in der Gruppe mit dem besten Score klar machte, ging es zwischen Christian und Lambert knapp aus. Letztendlich entschied ein um einen Punkt besserer Score für Christian, während Lambert den Aufstieg ins Finale damit knapp verpasste. Den 6ten Platz in der Gruppe sicherte sich Rene Fürst. In einer atemberaubenden Begegnung gegen Miklos verlor er mit absolut anerkennendem Spiel denkbar knapp mit 3:4. Für Walter Bednarik war leider kein guter Tag, und er musste sich mit dem 7ten Platz zufrieden geben.

Finalrunde:

Nach einem 1:5 gegen Wolfgang Ringl war das Turnier für Gerhard Traxler vorbei. Mit einem 5:3 gegen Christian Schuster schaffte Fritz Hippmann den Aufstieg in die nächste Runde, und mit 5:2 gegen Wolfgang auch den Einzug ins Finale. Günter Vogt ist nach einem 3:5 gegen Werner Socha ausgeschieden. Ebenso erging es Harry Zaiser gegen Miklos Greffer, der ohne einen einzigen Verlustpunkt jeweils 5:0 ins Finale einzog.

Der dritte Platz wurde von Werner und Wolfgang ausgespielt, wobei Wolfgang diesen mit 5:2 eindeutig gewann. Das Finale zwischen Fritz und Miklos war ein Lehrspiel par excellence. Es war geprägt durch lange Safe-Phasen, in denen Miklos die besseren Nerven hatte, und sich öfters erfolgreich aus den Safes befreien konnte, was ihm letztendlich mit einem Score von 5:2 auch den klaren Sieg, und damit den Titel des Senioren-Landesmeisters brachte.

Die Turnierleitung und die PoolKings bedanken sich bei allen Spielern für ihre Teilnahme und ihre sportliche Fairness, und wünschen ihnen weiterhin guten Erfolg.

 

Platzierungen:

Liebe Grüße,

Gerhard Traxler

Edit: Fabian Reithmeier, Pressereferent Wpbv