9er B-Turnier Lizard

08012017
Vorrunden:
Das erste B-Turnier des Jahres fand wie das letzte des vergangenen im Lizard Pub statt. Gespielt wurde 9-Ball, aber es waren, bedingt durch die gleichzeitig ausgetragenen X-mas Open in Wolgsberg, überschaubare 31 Teilnehmern am Start. So konnten alle Spieler, bis auf den Topgesetzten Pavitschitz Roman, gleich in der ersten Runde ins Turniergeschehen eingreifen.
Gleich für zwei der Top 8 setzte es Auftaktniederlagen. Drexel Christine (7), einzig weibliche Teilnehmerin; unterlag Fuentes-Vasquez André 3:5 und Schwab Georg (2) musste sich Doubek Florian mit 2:5 geschlagen geben. Schwab konnte zwar noch Ringl Wolfgang mit 5:1 bezwingen, schied allerdings im nächsten Spiel gegen Melinte Andreas mit 0:5 aus. Auch für Drexel kam eine Runde später gegen Melinte mit 1:5 das Turnierende. Überraschungen blieben sonst aus und so kam es in der Aufstiegsrunde zum Duell der Gesetzten. Pavitschitz (1) – Kvas Aleksandar (8) war mit 5:1 eine klare Sache und Ivanovic Bobby (5) setzte sich gegen Röhr Robert (4) mit 5:2 durch, nur Buquid Marc (6) musste gegen Greffer Miklos (3) mit 5:4 über die volle Distanz. Das vierte Aufstiegsspiel der ungesetzten Strojnik André-Phillipe & Doubek Florian entschied erstgenannter mit 5:1 für sich. Greffer (5:1 gegen Melinte) & Doubek (5:3 gegen Obradovic Zlatan) nutzten ihre zweite Chance. Für Kvas (3:5 gegen Schittenhelm Georg) & Röhr (ebenso gegen Fuentes-
Vasquez) war hier diesmal Endstation.

1/4 Finale:
Pavitschitz – Doubek 7:6; Die, abgesehen vom Finale, längste Partie des Tages. Der vermeintliche Underdog konnte ausgezeichnet mithalten, bevor sich der Routinier durchsetzte. Fuentes-Vasquez – Ivanovic 7:4; Exzellentes Spiel von Andre lies Bobby schlussendlich keine Chance.
Greffer – Buquid 7:2; Wie mehrmals schon bei B-Turnieren vorgekommen (warum eigentlich?), hatte ein Spieler (diesmal Buquid) den gleichen Gegner in zwei aufeinander folgenden Partien. Greffer revanchierte sich dabei souverän.
Strojnik – Schittenhelm 7:2; Ein konzentrieter Strojnik besiegte recht klar einen schon etwas müde wirkenden Schittenhelm (sein sechstes Spiel in diesem Turnier)

1/2 Finale:
Pavitschitz – Fuentes-Vasquez 7:5; Wieder musste die Nummer 1 über die fast volle Distanz, führte schon 6:2, „lies“ seinen Gegner noch herankommen , machte den Sack aber schließlich doch zu.
Greffer – Strojnik 7:3; Greffer war diesmal für Strojnik, der ein ausgezeichnetes Turnier spielte, doch noch eine Nummer zu groß.

Finale;
Nr. 1 Pavitschitz – Nr. 3 Greffer; Eine sehr enge Partie. Die beiden Clubkollegen hatten hier einander nichts zu schenken und so entwickelte sich ein Duell mit vielen Saves. Keiner der beiden konnte sich entscheidend absetzten und so musste das Spiel in das alles entscheidende Game. Den letzten 9er des Abends versenkte, im 427. Game des Turniers, schließlich Greffer zum 7:6.

Gratulation!
MWVeg